Trainervermittlung
Trainervermittlung
Unterricht
Unterricht
Beratung
Beratung
Über uns / Home
Über uns / Home

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Firma Agentur für Seminarorganisation-Seminardienstleistungen (im Folgenden ASemO-SDL genannt) vermittelt Trainer/Seminarleiter für Inhouse-Schulungen zur Qualifizierung und zur Weiterbildung.

1. Grundsätzliches

Mit einer Anmeldung oder einer Annahme der Angebote der ASemO-SDL akzeptiert der Auftraggeber diese und zwar unabhängig von der Art des Rechtsgeschätes. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers zu dieser AGB werden nicht anerkannt, es sei denn, die ASemO-SDL hat eine Änderung schriftlich bestätigt.

a) Eine Anfrage für die Ausrichtung eines Seminars kann telefonisch, schriftlich oder auch per E-Mail erfolgen.
b) Alle Beauftragungen müssen schriftlich erfolgen.

c) Bei Abmeldungen bis 5 Tage vor dem Seminartermin erhebt die ASemO-SDL eine Bearbeitungsgebühr von 30% der vereinbarten Kursgebühren.

d) Bei einer Terminverschiebung eines Seminars, die gegebenenfalls aufgrund höherer Gewalt zustande kommt, führt diese nicht zu einer automatischen Stornierung des Auftrages. Für eine Stornierung aufgrund der Terminverschiebung ist eine schriftliche Mitteilung notwendig. Bereits geleistete Zahlungen werden erstattet.

2. Inhouse-Schulungen

a) bei Schulungen im PC-Bereich stellt die ASemO-SDL keine Lizenzen von Programmen zur Verfügung. Dies ist alleinige Aufgabe des Auftragebers.

b) Der Auftraggeber verpflichtet sich, alle für einen Auftrag erforderlichen Unterlagen oder Daten zur Verfügung zu stellen oder zu ermöglichen, dass diese von der ASemO-SDL weiterverarbeitet werden können. Dies gilt vor allem für Unterlagen, die für die gewünschten Inhalte (bei Abweichung zum Schulungskatalog) eines Inhouse-Seminares benötigt werden.

3. Preise

a) Alle vereinbarten Preise verstehen sich zuzüglich der aktuell geltenden gesetzlichen Mehrwehrsteuer in Deutschland.

b) Die Vergütung für Inhouse-Schulungen richten sich nach Anforderung des Aufttraggebers zzgl. der aktuell gültigen MwSt. als Tagessatz. Mehrtägige Seminare werden gesondert berechnet, wie auch Reise- und Fahrkosten.

c) Nach vertragsabschluss für Inhouse-Schulungen ist eine Abschlagszahlung von 40 % der Gesamtsumme spätestens 5 Werktage vor dem Seminartermin zu zahlen. Die verbleibende Restsumme zur vereinbarten Gesamtsumme ist in voller Höhe nach Abschluss eines Seminars fällig. Der Auftraggeber hat zur Begleichung der Forderung ein Zahlungsziel von 5 Arbeitstagen nach Eingang der Rechnung.

d) Der Anspruch auf die Vergütung besteht auch dann, wenn der Arbeitsvertrag unmittelbar vor Arbeitsantritt des Seminarleiters/Trainers durch den Auftraggeber gelöst wird.

4. Nebenkosten

a) Der Auftraggeber verpflichtet sich weitere tatsächliche Auslagen zu erstatten, wenn sie die üblichen Kosten übersteigen und die auf Verlangen des Auftraggebers entstanden sind. Die betrifft vor allem zusätzliche Ausstattungsgegenstände bei einer Inhouse-Schulung.


5. Vertragsaufhebung

Ergibt sich ein Zahlungsverzug des Kunden, werden alle weiteren vereinbarten Leistungen eingestellt, bis die vertragliche Zahlungsverpflichtung des Kunden erfolgt ist. Noch ausstehende Leistungen können in diesem Fall eine Aufhebung des Vertrages erwirken

Ist ein Vertrag entstanden und der Kunde tritt schriftlich zurück oder bittet aus einem nachweislich nachvollziehbaren Grund (Bsp. Insolvenz) um eine Auflösung, so kann die ASemO-SDL die bereits tatsächlich entstandenen Kosten der Leistungsvereinbarungen geltend machen. Eine mündliche Stornierung bzw. ein mündlicher Rücktritt ist nicht möglich.

6. Zahlungsbedingungen

Der Vergütungsanspruch entsteht mit der Zusendung des Auftrages für das jeweilige Seminar, die der ASemO-SDL spätestens 3 Wochen vor dem Seminartermin zuzusenden ist.

7. Schlussbestimmungen

Soweit in diesen Geschä¤ftsbedingungen keine Regelung getroffen worden ist, sind die Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Die ASemO-SDL behält sich vor, inhaltliche und methodische Anpassungen vorzunehmen.

8. Haftung

In den Seminaren werden die Themen und Übungen so gestaltet, dass der interessierte und aufmerksame Teilnehmer das Seminarziel erreichen kann. Für einen Schulungserfolg haften wir jedoch nicht.

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder der Vertrag eine Lücke enthalten, so bleibt die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

10. Erfüllungsort

Erfüllungsort/Gerichtsstand für alle Leistungen aus diesem Vertrag ist Karlsruhe. Es gilt deutsches Recht.